Hello Everybody!

Hello Everybody! ist der Titel einer Textarbeit von Jytte Høy. Das gleichnamige Buch präsentiert Høys neueste Werke seit 2010. In dieser Zeit spielte Literatur eine immer bedeutendere Rolle in ihrer Skulpturen-basieren künstlerischen Produktion. Der skulpturale Zugang zur Sprache passt sich der linguistischen Annährung an Skulptur und dem ausnehmend sinnlichen Verhältnis der Künstlern zur Sprache sowie dem Buchformat an: sie verwendet verschiedene Papiertypen und Drucktechniken, farbige Inserts sorgen für eine zusätzliche Dimension. Acht Textarbeiten aus der Serie Words Found More Added wurden separat in Bleisatz gedruckt und dem Buch als individuelle Arbeiten beigefügt: jeweils eine Seite pro Arbeit.

Høy beschäftigt sich mit Zusammenhängen der Welt und mit jenen der Sprache. Ihre Arbeiten spiegeln oft eine langfristige ästhetische Genealogie wider, in der ein Objekt oder Konzept das nächste hervorbringt. Das Buch unterstreicht die Arbeitsmethoden der Künstlerin, indem es neue Skulpturenarbeiten und ältere referenzielle Werke nebeneinanderstellt: Konzeptuelle Flashbacks ermöglichen dem Betrachter, einen weiteren Kontext der einzelnen Werke zu sehen und geben Einblick in die Denkprozesse der Künstlerin. Die Textarbeiten und begleitenden Dokumentationen von Skulpturen und Ausstellungstätigkeit werden durch einen Text von Lotte Møller ergänzt, die zum ersten Mal das spezielle Verhältnis zwischen Worten und Objekten in Høys Oeuvre untersucht.

Das Buch wird anlässlich Jytte Høys Aufenthalt bei ISCP New York mit Unerstützung der Danish Arts Foundation und der New Carlsberg Foundation veröffentlicht.